Studentenwohnheim Hartmannstraße
Temperatur am HaWo

FAQ

Technische Fragen

  • Welche Hard- / Software brauche ich, um am Wohnheimsnetz teilnehmen zu können?

    Du brauchst einen Computer mit Netzwerkanschluss (LAN-Anschluss).

  • Ich habe meine Netzwerkkarte getauscht. Seitdem komme ich nicht mehr ins Internet!

    Du bekommst Deine IP (Deine “Hausnummer” im Internet) von unserem DHCP-Server zugewiesen. Dieser identifiziert Deinen Rechner anhand der sog. MAC-Adresse Deiner Netzwerkkarte. Die MAC-Adresse ist eine eindeutige Kennung, die für jede Netzwerkkarte einmalig ist. Wenn Du nun Deine Netzwerkkarte tauscht, erhältst Du damit auch eine neue MAC-Adresse, und unser DHCP-Server kann Dir keine IP mehr zuweisen, da er diese neue MAC-Adresse nicht kennt. Du mußt daher erst diese neue MAC-Adresse auslesen (wie das geht ist hier beschrieben) und uns mitteilen, damit wir unseren DHCP-Server entsprechend umkonfigurieren können. Schreib in diesem Fall einfach eine Mail an problems@hawo.stw.uni-erlangen.de, in der Du uns Deine neue MAC mitteilst, oder komm am Donnerstag ab 20:30 Uhr in die Netzsprechstunde.

    Wenn du es dir zutraust, kannst du die MAC-Addresse auch über unseren Useradmin selbst ändern (sinnvollerweisse BEVOR du den neuen Rechner anschliesst) - aber Vorsicht, wenn du einen Fehler machst kannst du dich dadurch leicht selbst vom Netz ausschliessen, diese Methode ist also nur für fortgeschrittene Benutzer mit entsprechender Fachkenntnis geeignet. Wenn du dir nicht sicher bist, komm lieber in die Sprechstunde oder schreib eine Mail.

    Noch ein Hinweis für Experten: Auch manuelles Eintragen der IP wird euch nicht wieder zurück ins Netz bringen, weil die Switchports aus Sicherheitsgründen so konfiguriert sind dass sie nur Pakete von der eingetragenen MAC-Addresse annehmen.

  • Kann ich einen Hub oder Switch an meine Dose anschliessen?

    Das ist möglich, aber du solltest dabei folgende Punkte beachten:

    • Es sind pro Bewohner zwei Computer je Dose vorgesehen, die zweite IP-Adresse kann entweder in der Sprechstunde kostenlos bei uns beantragt werden (MAC-Adresse nicht vergessen), oder du kannst den zweiten Rechner selbst über unseren Useradmin eintragen. Mehr als zwei IP- Adressen vergeben wir nur in wirklich begründeten und uns nachvollziehbaren Ausnahmefällen.
    • Es ist nicht gestattet Dritten Zugang zum Wohnheimnetzwerk zu ermöglichen (z.B. durch Kabelverlegung in WGs, WLAN etc.)
    • Hubs beherrschen nur “halb-duplex”, Switches dagegen “voll-duplex”. Es geht bei halb-duplex einiges an Durchsatz-Leistung verloren (ca. 1/3).
    • Durch den Einsatz von Billig-Switches und Billig-Hubs kann es vorkommen, dass an dich adressierte Pakete zurück in das Wohnheimnetzwerk gelangen. Da andere Teilnehmer diese Pakete dann ebenfalls sehen können, stellt dies u.U. ein Sicherheitsrisiko oder zumindest eine Gefährdung deiner Privatssphäre dar, darüber solltest du dir im Klaren sein.
    • Falls durch den Betrieb von diesen Geräten am Wohnheimsnetz technische Störungen auftreten, sind wir leider gezwungen bis zur Behebung dieser Störungen im Sinne der übrigen Teilnehmer deinen Port abzuschalten.

      Für Experten: Multicast Verkehr zum Beispiel wird in Ethernet-Netzwerken per Broadcast verschickt. Wenn jemand nun einen 100 Mbit Hub betreibt und Multicast abonniert, schickt er u.U. mehrere Dutzend Megabit Multicast in Form von Broadcasts zurück in das Netzwerk. Personen mit 10Mbit/s Netzwerkkarten haben dann offensichtlich ein Problem! Unsere Cisco-Switches sind so schlau diese Multicast Pakete durch geeignetes “IGMP-Schnüffeln” auf die wahren Empfängerports zu beschränken. Ein Hub oder billiger Switch setzt diesen Mechanismus ausser Kraft.

Finanzielle Fragen

  • Was genau kostet mich Euer Internetzugang? Wir verlangen normalerweise eine Gebühr von 15 € für 6 Monate; daneben gibt es fuer kleinere Zeiträume (und für Sparwütige) 3 Monate für 7,50 €.

  • Wie/Wo kann ich bezahlen?

    Wir haben im Eingangsbereich der 127/129 einen Briefkasten in den du den Netzwerkbeitrag in einem mit Namen und Zimmernummer beschrifteten Umschlag werfen kannst.

    Außerdem kannst du jeden Donnerstag ab 20:30 in unserer Netzsprechstunde vorbeikommen (Terminalraum, Keller Haus 129).

  • Wo sehe ich, für wie lange ich bezahlt habe?

    Dein aktuelles Ablaufdatum kannst du im Useradmin einsehen. Du bekommst außerdem eine Mail zwei Wochen vorher.

  • Wie lange kann ich im Voraus bezahlen?

    Wir nehmen Zahlungen für 12 Monate im Voraus entgegen. Allerdings ist es uns nicht möglich, ‘zuviel’ bezahltes Geld zurückzuzahlen - z.B. wenn Du für 12 Monate bezahlt hast, aber nach 3 Monaten ausziehst.

    Wenn Du also vorhast, nach 3 Monaten auszuziehen, dann zahle bitte auch nur für 3 Monate ;-)

  • Was macht Ihr mit dem Geld?

    Dieses Geld (das im übrigen auch in allen anderen vernetzten Wohnheimen erhoben wird), dient dazu, die Hardware instand zu halten. Bei einem derart großen und modernen Netz wie unserem sind regelmässige Ausfälle vorprogrammiert (hier laufen z.B. rund 15 Festplatten rund um die Uhr auf Vollast!). Die 15 € sind dazu da, dass wir ständig ein Finanzpolster haben, um im Falle eines Falles schnellstmöglich Ersatzhardware beschaffen zu können. Das Geld fließt natürlich nicht in die privaten Taschen der Netzteammitglieder. Wir machen unseren Job freiwillig und unentgeldlich!

  • Ich habe gehört, das Studentenwerk hat die Miete um 5 € erhöht, um den Netzanschluß zu finanzieren. Warum wollt ihr dann noch extra Geld?

    Dies ist richtig. Allerdings dienen diese 5 € Mieterhöhung allein dazu, um den vom Studentenwerk vorgenommenen Umbau zu finanzieren. Wir sehen von diesem Geld überhaupt nichts und bekommen vom Studentenwerk auch kein Geld, um Ersatzhardware beschaffen zu können.

Fragen zur Privatsphäre und Sicherheit

  • Was loggt Ihr alles mit?

    Wir loggen nur mit, wieviel Traffic ein User pro Woche verursacht. Dies ist wichtig, da wir unsere Standleitung ins Internet von der Uni ziemlich billig zur Verfügung gestellt bekommen, die Uni jedoch jede Menge Geld für die Internetanbindung ans DFN (Deutsches Forschungsnetz e.V.) bezahlt. Daher brauchen wir eine Kontrolle um unseren eigenen Traffic “in vernünftigem Rahmen” halten zu können, da ansonsten u.U. mit Sanktionen oder weiterer Gebührenerhebung von Seiten der Uni zu rechnen ist. Was wir in diesem Zusammenhang mitloggen kannst du selbst im Useradmin einsehen.

    Wir loggen nicht mit, welche Seiten Du betrachtest, wem Du eine E-Mail schreibst oder gar was Du schreibst oder liest. Es findet keine Vorratsdatenspeicherung von unserer Seite statt!

  • Woher weiß ich, dass Ihr meine Privatsphäre wahrt?

    Eine schwierige Frage, denn als Antwort bleibt letztlich nur: hab Vertrauen zu uns. Man könnt hier natürlich anführen, dass das Mithorchen von Verbindungen strafbar sei, dass wir unser Ansehen verlieren würden etc. Letztendlich ist der Job eines Admins jedoch Vertrauenssache, und somit bleibt auch uns nichts anderes, als Dich um Dein Vertrauen uns gegenüber zu bitten, genauso wie dies auch gegenüber anderen Personen der Fall ist, die Kontakt zu Deiner Privatsphäre haben (Beamte, Telekom, Uni-Verwaltung etc.). Die Netzteammitglieder, welche generell irgendwanneinmal mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen könnten (z.B. die mit root-account auf den Servern), haben zudem eine Art Verschwiegenheitserklärung unterzeichnet, welche sie an die Datenschutzbestimmungen bindet.

  • Ich habe dennoch den Verdacht, dass jemand (sei es Netzteammitglied, Uniangestellte oder Nachbar) meinen Traffic mitliest. An wen kann ich mich wenden?

    Unserer Datenschutzbeauftrager ist Ahmetcan Bel, Zimmer 9713. Du kannst auch direkt an datenschutzbeauftragter@hawo.stw.uni-erlangen.de schreiben, oder natürlich an ein anderes beliebiges Netzteammitglied.

Rechtliches

  • Gibt es Beschränkungen bzgl. Traffic-Volumen oder Online-Zeit?

    Beschränkungen der Online-Zeit haben wir überhaupt keine. Du kannst und darfst solange im Internet bleiben, wie Du willst.

    Traffic, welcher das Universitätsnetzwerk verlässt, kostet der Uni Geld. Deshalb werden wir vom RRZE angehalten, diese Art von Traffic zu minimieren (weil wir als Wohnheim eine sehr günstige Anbindung bekommen).

    Um dem zu folgen, limitieren wir Uni-externen- sowie RRZE-VPN-Traffic auf ein Trafficbudget.

    Einmal täglich wird dein Budget um 2 GiB erhöht, bis das Maximum von 40 GiB erreicht ist. Verbrauchter Traffic verringert dein Budget. Wenn dein Budget 0 GiB erreicht, wird deine Verbindung direkt gedrosselt bis das Budgetdefizit ausgeglichen ist. Durch das Budgetsystem kannst du über mehrere Tage hinweg “sparen” und kannst Traffic flexibel verbrauchen.

    HaWo-interner und Uni-interner Traffic (außer RRZE-VPN) wie etwa StudOn und meinCampus kosten nichts und werden auch nicht gezählt.

  • Gibt es Dienste oder Formen von Netzwerkverkehr, die ich nicht in Anspruch nehmen darf?

    Durch Deine Teilnahme an unserem Netzwerk bist Du verpflichtet, die Benutzungsrichtlinien der Universität Erlangen zu akzeptieren und einzuhalten. Diese sehen, streng betrachtet, vor, dass Du Deinen Anschluß nur für Forschung und Lehre verwenden darfst. Allerdings ist dies weder klar definiert, noch von uns überprüfbar, so dass wir Dir hier zwar einerseits keinen Freibrief erteilen können, aber dennoch ehrlich sagen müssen: uns interessiert nicht, was Du zu welchem Zweck im Internet treibst. Nur übertreiben solltest Du es auch nicht, da ansonsten u.U. irgendwann die Uni einschreiten könnte. Generell gilt: Du bist für Dein Treiben im Netz allein verantwortlich!

  • Darf ein Untermieter meinen Netzzugang mitbenutzen?

    Die Benutzerrichtlinien des RRZE verbieten eine Nutzung durch dritte.

    Sollte ein Untermieter Netzzugang über das interne HaWo-Netzwerk wünschen, so muss sich dieser in der Netzwerksprechstunde anmelden, auch wenn die Zeitdauer der Nutzung begrenzt ist.

Mitmachen

  • Ich bin sehr an Computern bzw. am Internet interessiert. Kann ich bei Euch im Team mitmachen?

    Klar! Jederzeit! Komm einfach am Donnerstag in die Netzsprechstunde (Terminalraum, Keller Haus 129, von 20:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr). Dort können wir alles weitere besprechen.

  • Ich weiss aber nicht, ob ich mich gut genug auskenne…

    Auch das ist kein Problem. Wir brauchen nicht nur Computer-Cracks, sondern auch Leute, die Ideen für die Webseiten haben, die sich bereiterklären sich um die Hardware zu kümmern (einkaufen, einsenden bei Garantiefällen etc.), die die Benutzerbetreuung übernehmen usw. Und Du wirst jede Menge dabei lernen. Also keine Scheu, gugg einfach vorbei!

© 2001 - 2017 HaWo Webteam